Wichtige Ankündigung!

Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an unserer SHG für Menschen mit SD-Erkrankungen

 

Die SHG „Turtle-Helpers“ besteht seit 15 Jahren und ich möchte mich gern zum Ablauf dieses Jahres von meiner Tätigkeit als Organisatorin/Moderatorin zurückziehen.

 

Der Entschluss ist mir nicht leicht gefallen. Aber Leben bedeutet auch Veränderung. Mein Alltag und mein Engagement werden jetzt mehr in meinem örtlichen Bereich stattfinden.

 

Die Wertschätzung meiner Arbeit für die SHG, die Zufriedenheit der Teilnehmer an den regelmäßigen Gruppentreffen und vor allem die Dankbarkeit der Betroffenen, denen weitergeholfen werden konnte, waren immer meine Motivation.

 

Deshalb ist es mein Herzenswunsch, dass die SHG „Turtle Helpers“ weiter bestehen bleibt und suche eine Nachfolgerin oder Nachfolger.

 

Die Leitung einer SHG ist eine Herausforderung, durch die vielen persönlichen Begegnungen und Kontakte auf verschiedenen Bereichen auch spannend und Bereicherung zugleich. 

 

Der Aufgabenbereich kann auch aufgeteilt werden:

1. Unterstützung online (hierin liegt die Zukunft), also Website, Forum, Chat, YouTube-Kanal

2. Gruppentreffen mit Erfahrungsaustausch und fachlichen Vorträgen sowie öffentliche Präsentationen

 

Diese ehrenamtliche Tätigkeit kann eine Chance sein viel über das Krankheitsbild zu erfahren und allgemein für das Leben dazu zu lernen, denn es gibt Unterstützung.

 

Wer Interesse hat und mehr erfahren möchte, darf sich gern mit mir in Verbindung setzen unter nachfolgenden Kontaktdaten: Email: Ingrid.Staab@gmx.de oder Telefon 06172-2852600, Mobil 0151-52439576.

 

Ich würde mich freuen.

Ihre/Eure Ingrid Staab

 

10 Jahre Selbsthilfegruppe Turtle-Helpers

In diesem Jahr 2015 haben wir unser 10-jähriges Bestehen.

An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich für die Treue der Teilnehmer/innen der ersten Stunde bedanken.

Sie haben mit Ihrer kontinuierlichen Teilnahme zur Stabilität der Gruppe beigetragen, vor allem waren Ihre Erfahrungen, die Sie an neue Teilnehmer weitergegeben haben, eine wichtige Säule für die Arbeit unserer Selbsthilfegruppe.

Ich möchte mich aber auch bei all den anderen Teilnehmern/innen bedanken, die mit ihren Meinungen, Vorschlägen, Wünschen, aber auch Kritik dazu beigetragen haben, dass unsere Treffen immer interessant und lebendig waren.

Aufgrund der Veränderungen im St. Marienkrankenhaus haben wir im Herbst 2014 im KLINIKUM Frankfurt-Hoechst ein neues Zuhause gefunden, wo wir sehr herzlich aufgenommen worden sind.

Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie wird unsere Gruppe in fachlicher Weise begleiten.

 Fachärzte/innen aus anderen medizinischen Bereichen, die mit der Erkrankung der Schilddrüse in Verbindung stehen, haben ebenso ihre Unterstützung zugesagt.

Im Hinblick auf all diese Gegebenheiten freue ich mich auf weitere interessante und anregende Gruppentreffen mit Ihnen und neuen Interessenten.

Sie sind herzlich willkommen.

Freundliche Grüße
Ingrid Staab

0 Kommentare